Menu

Intertraffic 2016, Amsterdam (05.-08.04.2016)

Die Intertraffic ist die führende Fachmesse für die Verkehrs- und Transport­indus­trie. Sie hat sich von der ersten Veranstaltung im Jahr 1972 zu einer Plattform für Experten aus der ganzen Welt entwickelt. Alle zwei Jahre kann man sich dort über die Entwicklungen im Bereich der Infrastruktur, Verkehrs­manage­ment, Sicherheit und Parkraumtechnologie informieren, wichtige Geschäftsbeziehungen knüpfen, Ideen austauschen und Know-how erweitern. Große Unternehmen aus aller Welt präsentieren ihre neuesten Produkte und Innovationen im Rahmen einer vier­tägigen Messe.

Das Projekt C-ITS Corridor war auf der Veranstaltung sowohl mit einem Messe­stand (09.314) als auch mit Vorträgen (Smart Mobility: the Cooperative ITS Corridor is deploying the future, 05.04.2016, 16:00-16:45, Smart Mobility Theatre) vertreten.

Vortrag

Intelligente Mobilität: Der C-ITS Korridor ist zukunftsweisend

Präsentatoren: Abraham Bot (Rijkswaterstaat),
Christian Leitzke (Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement),
Manfred Harrer (ASFINAG)

Smart-Technologien, wie zum Beispiel die drahtlose Kommunikation zwischen Fahrzeug und Straße, erweitern die Möglichkeiten, Verkehrseffizienz und Sicherheit zu steigern und Umweltbelastungen zu verringern. Obwohl bereits viele Studien in diesem Bereich durchgeführt wurden, galt der tatsächliche Einsatz dieser Techno­logie in großem Maßstab noch als Zukunftsvision. Der C-ITS Korridor ist die erste Initiative dieser Art, um die Zukunft Realität werden zu lassen. Der C-ITS Korridor Rotterdam-Frankfurt/M-Wien, initiiert von den Verkehrsministerien aus den Nieder­landen, Deutschland und Österreich, ist kein Pilot- oder Feldversuch mehr, sondern das erste internationale Projekt, das kooperative ITS-Dienste in eine voll funktionsfähige Verkehrsinfrastruktur integriert.

In der Präsentation wurden die praktischen Erfahrungen der führenden Entwickler von kooperativen ITS-Diensten in Europa vorgetragen. Sie führten aus, dass in Be­zug auf die konzertierte Einführung interoperabler kooperativer Dienste erheb­liche Fortschritte gemacht werden konnten. Es wurden die Möglichkeiten der neuen Technologie diskutiert und die wichtigsten Herausforderungen im aktuellen C-ITS Einsatz identifiziert. Die Präsentation enthielt eine kurze Einführung in die Ziele des Projekts, wichtige Erfahrungen und den aktuellen Projektstatus.

Imagefilm