Menu

Technologisch-industrielle Dimension

Markenübergreifende Kooperation

Kooperative Systeme entfalten ihre volle Wirksamkeit nur dann, wenn sie mög­lichst viele Verkehrsteilnehmer einbinden. Aus diesem Grund arbeiten europäische Automobilhersteller markenübergreifend in einem Car-2-Car-Consortium zusam­men.

Die übergreifenden Ziele werden auch im Projekt C-ITS verfolgt. Beteiligte aus der Industrie sind: BMW AG, Daimler AG, Ford Deutschland GmbH, Adam Opel AG und Volkswagen AG sowie der Verband der Automobilindustrie (VDA).

Die wichtigsten übergreifenden Ziele aus technologisch-industrieller Sicht sind:

  • die Entwicklung eines europäischen Standards für die V2X-Kommunikation
  • die Etablierung eines Systems, das zukünftig um andere kooperative Dienste erweitert werden kann
  • die Bereitstellung eines grenzübergreifenden Frequenzbereiches für V2X-Applikationen
  • die Weitergabe erarbeiteter Erkenntnisse an interessierte, zukünftige Partner sowie die Veröffentlichung wesentlicher Spezifikationen und Ergebnisse
  • die weltweite Harmonisierung von V2X-Standards