Menu

Frühzeitige Warnung vor Tagesbaustellen

Kollisionen mit Sperranhängern vermeiden

Eine spezielle Anwendung von kooperativen Systemen ist die Baustellenwarnung. Dazu sollen Fahrzeuge, die sich einer mobilen Baustelle nähern, frühzeitig über die fahrzeugeigenen Anzeigesysteme gewarnt werden. Die Fahrer erhalten einen Hin­weis auf die Position der Baustelle und deren Verkehrsfluss. Die Warnung erfolgt ergänzend zur statischen Beschilderung. Darüber hinaus wird die exakte Lage der Baustelle in die Verkehrsrechnerzentrale übermittelt. Diese Information liegt heute dort noch nicht flächendeckend vor.

Die wesentlichen Vorteile der frühzeitigen Warnung vor Tagesbaustellen sind:

  • höhere Sicherheit des Baustellenpersonals
  • höhere Verkehrssicherheit im Autobahnnetz
  • Information der Verkehrszentralen über die aktuelle Position von Tagesbaustellen
  • Verbesserung des Baustellenmanagements

Die Baustellenwarnung eignet sich hervorragend, um die Grundidee kooperativer Systeme bekannt und populär zu machen. Denn ihr Nutzen ist offensichtlich und für jeden Verkehrsteilnehmer nachvollziehbar. Damit wird der weiteren Anwendung und Verbreitung dieser Technologie der Weg gebahnt.

Informationsweg 1: Vom Sperranhänger über einen Serviceprovider ins Fahrzeug. Der Fahrer wird frühzeitig vor Erreichen des Sperranhängers von der Verkehrs­zen­trale über das Mobilfunknetz gewarnt. Unter bestimmten technischen Voraus­setzun­gen erhält der Fahrer zusätzliche Informationen. Zum Beispiel über die Dauer oder den Grund der Behinderung.

Informationsweg 2: Mittels ETSI G5-WLAN sendet der Sperranhänger Informationen zu seiner Position direkt in die Fahrzeuge, die sich ihm nähern.